Frühlingshafte Erdbeer-Amaretto-Gugl

Erdbeer-Amaretto Gugl - vegan & sommerlich

Juhu, endlich Erdbeersaison. Hier bieten sich diese zuckersüßen Erdbeer-Amaretto-Gugl hervorragend als kleines Mitbringsel an. Wer kann schon zu einem feinen Mini Gugl Nein sagen!

Richtig gute (!) Mini Gugl benötigen IMMER etwas mehr Geduld, zumindest wenn man sie nach echter Gugl-Art zubereitet und nicht nur herkömmlichen Rührkuchenteig verwendet. Denn nur dann werden sie wirklich leicht und luftig und entfalten ihr unwiderstehliches Aroma. Ich verspreche euch aber, dass es sich lohnt!

Diese feinen Erdbeer Gugl haben aromatisch süße Erdbeeren im Gepäck, die hervorragend mit dem ebenfalls enthaltenen Amaretto harmonieren. Selbstverständlich könnt ihr den Amaretto auch gegen eine alkoholfreie Flüssigkeit austauschen (Pflanzenmilch z.B.), dann sind die kleinen Erdbeer Gugl mit Amaretto auch für Kindergeburtstage hervorragend geeignet. Gebt dann aber auf jeden Fall etwas geriebene Zitronenabrieb oder -aroma dazu, damit die Erdbeeren wieder einen aromatischen Gegenpart bekommen.

Du bist so richtig Erdbeer-verliebt? Dann backe für deine vegane Kaffeetafel am besten noch diese leckeren Erdbeertörtchen mit Sahne dazu – deine Gäste werden sie lieben! Falls Du zum Grillen eingeladen bist, kann ich dir alternativ die Avocado-Salsa mit Erdbeeren empfehlen, ein echter Grillbeilagen-Genuss.

Table of Contents

Erdbeer-Amaretto-Gugl zum Muttertag

Woher kommt der (Mini-) Gugl?

Kaum zu glauben aber wahr, der Gugl (Guglhupf kennt jeder, das ist der große Bruder – und weil der Gugl so klein ist, hupft er halt nicht) kommt hier aus der Gegend, um genau zu sein aus München!

Hier hat ihn die liebe Chalwa Heigls Ende der „Nullerjahre“ erfunden und 2010 damit ihre Selbständigkeit aufgebaut. Bis dahin gab es tatsächlich „nur“ den Guglhupf. Der ist aber natürlich genauso lecker. Nur halt groß.

Der Gugl ist auch eher als Praline anzusehen – denn um damit seinen Kuchenhunger zu tilgen, muss man schon fast alle 18 auf einmal (so viele passen in eine Original Guglform von Chalwa Heigl) vertilgen. 

Was ist das besondere am gugl?

Also der Original Gugl himself ist ein extrem aromatischer Kollege, da er im Gegensatz zu seinem großen Bruder mit ganz vielen unterschiedlichen Aromen spielt. Oft werden Zutaten etwa geröstet oder mariniert, sodass der Gugl zu einem ganz besonderen Geschmackserlebnis wird – wie eine gute Praline eben.

Ein Gugl-Rezept, wie es von der Erfinderin gedacht ist, ist daher immer mit etwas mehr Aufwand verbunden als bei der großen Variante. Dafür wird man aber wie gesagt mit vielen unterschiedlichen Aromen belohnt.

Leider ist ein Großteil der inzwischen im Netz verfügbaren Rezepte nur eine „Verringerung“ eines Rührkuchenrezepts. Das liegt daran, dass ein normales Rührkuchenrezept nicht ganz so penibel zubereitet werden muss und natürlich auch gut in die Formen zu füllen ist. Aber glaube mir: Du beraubst dich selber eines ganz besonderen Geschmackserlebnisses, wenn Du es nicht auf Original Gugl-Art machst.

Denn ein richtiger Gugl ist nicht nur total spannend im Geschmack, er ist auch locker und luftig wie ein kleines Wölkchen

Franziska aka Allgäukind

Hey, ich bin Franzi!

Mein Motto lautet: Das Leben ist zu kurz, um schlecht zu essen.

Ich liebe Essen – darum muss es immer lecker sein! Genauso sehr liebe ich es, wenn dieses Essen einfach zuzubereiten ist und bestenfalls auch noch schnell.  Also am liebsten easy peasy und mit Spaß in den Alltag integrierbar. 

Meine liebsten und bewährtesten Rezepte teile ich hier mit dir und und freue mich, wenn diese auch dich in deinem Alltag unterstützen – ganz einfach & mit Genuss! 

Herzliche Grüße, Franzi

Ich wurde bei der Fachfernschule ecodemy ausgebildet!

Das benötigst Du für deine feinen Erdbeer Gugl

Alles was Du für diese herrlich luftigen Guglhupe benötigst, ist

  • Vegane Butter
  • Vanille – entweder aus der Schote gekratzt oder auch als Paste oder Pulver
  • Puderzucker
  • Nur 2 EL Amaretto für das besondere Aroma
  • Tapiokastärke als natürlicher Ersatz für das Ei
  • Vegane Sahne zum Aufschlagen – die von Rama nutze ich am liebsten
  • Dinkelmehl 
  • Backpulver
  • frische Erdbeeren
  • etwas Butter und Mehl für die Formen

Last but not least: Die Form für die hübschen kleinen Gugl! 

Falls Du noch keine Form für Mini Guglhupfe besitzt, kann ich dir meine sehr empfehlen – ich mag die filigrane Ausarbeitung der typischen Gugl-Rillen sehr und das Silikon lässt sich leicht reinigen und im Sommer auch für lustige Gugl-Eiswürfel Zweck entfremden. Du findest die Form die ich benutze unter anderem hier*.

(*Wenn Du über diesen Affiliate-Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision für meine Arbeit. Der Endpreis ändert sich dabei für dich nicht)

Wie immer findest Du das vollständige Rezept mit Anleitung und zum Ausdrucken am Ende des Beitrags.

Kleine Erdbeer-Amaertto-Gugl

Tipps für deinen perfekten Erdbeer-Amaretto-Gugl

Ich will dich nicht entmutigen, Gugl backen macht Spaß! Und noch mehr Spaß macht das anschließende Essen oder die leuchtenden Augen der anderen, wenn sie deine Mini Gugl probieren.

In der Ruhe liegt die Kraft für deine Erbeer Gugl

Der wichtigste Tipp, den ich dir geben kann: Nimm zu keinem Zeitpunkt die Abkürzung! Wenn da steht, es muss gesiebt werden, dann muss gesiebt werden. Wenn da steht, dass die Form gründlich eingefettet werden muss, dann muss diese gründlich eingefettet werden – nur dann werden deine Erdbeer Gugl so wunderbar im Geschmack, wie Du es dir wünschst. 

Denn: Die Gugl werden nur durch gesiebte Zutaten wie Mehl oder Puderzucker so luftig & leicht. Und wenn sie fertiggebacken sind, bekommst Du sie nur dann aus den kleinen Förmchen, wenn du wirklich (!) gut gefettet hast!

Die Form einzufetten ist wirklich elementar. Ich versichere dir nämlich: Jedes Mal, wenn ich es eilig gemacht habe und dachte: das geht schon… es ging nicht. 

Also nicht zu geizig sein mit der Butter in den Formen, lieber etwas zu viel als zu wenig. Es wird sich definitiv lohnen, ich versprechs!

Ich empfehle übrigens Ober-/Unterhitze, hier gelingen die kleinen Aromawunder – meiner Meinung nach – noch besser. Wenn Du jedoch Umluft bevorzugst, dann geht das selbstverständlich ebenfalls. Denke dann nur daran, die Temperatur um etwas 10 Grad zu reduzieren. 

Hier kommt das Rezept für deine Erdbeer-Amaretto-Gugl

So, genug palavert. Wenn Du nicht schon am Anfang direkt auf „zum Rezept“ geklickt hast, hast Du bis hierhin tapfer durchgehalten. Du hast dir das Rezept also redlich verdient. Außerdem hast Du hiermit schon das nötige Portiönchen Geduld geübt und bewiesen, das für die Zubereitung eines Gugls recht oft nötig ist.

Wo auch immer deine Erdbeer-Amaretto-Gugl zum Einsatz kommen: Ich wünsche dir gutes Gelingen und begeisterte Gäste oder Beschenkte – viel Spaß beim Nachbacken!

PS: Du liebst Erdbeeren genauso wie ich? Dann ist möglicherweise meine einfache Avocado-Erdbeer-Salsa die perfekte Grillbeilage für dich! 

Erdbeer-Amaretto-Minigugl

Vegane Erdbeer-Amaretto-Gugl

Diese aromatisch-süßen Minigugl sind nicht nur ein hervorragendes Geschenk zum Muttertag, sie eignen sich auch hervorragend als Alternative zum Kaffeekeks oder als Nachtisch-Fingerfood für deine kleine Gartenparty. Erdbeere und Amaretto harmonieren wirklich perfekt und auch ganz ohne Ei sind die Kleinen Gugl fluffig und saftig - die muss man einfach ausprobieren!
Zubereitung 20 Min.

Equipment

  • Minigugl-Form
  • Handrührgerät
  • Backofen

Zutaten
  

  • 30 g vegane Butter
  • 1/4 Vanilleschote Alternativ: eine Messerspitze Vanilleextrakt
  • 30 g Puderzucker
  • 2 EL Amaretto
  • 1 EL Tapiokastärke
  • 15 g pflanzliche Sahne zum Aufschlagen (ich empfehle Schlagfix*) Sahne-Tipp bei den Notizen beachten!
  • 35 g Dinkelmehl Weizen geht auch
  • 1/3 TL Backpulver
  • 40 g frische Erdbeeren
  • etwas Butter und Mehl zum Einfetten und Bestäuben der Form

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Ich habe die Vorbereitungszeit von ca. 1 Stunde angegeben, da alle Zutaten auf Zimmertemperatur gebracht sein müssen. Wenn Du deine Zutaten alle in der Küche stehen hast, kannst Du diese Zeitangabe ignorieren.
  • Erdbeeren waschen und gut trockentupfen, danach in klein (!) würfeln und in 1 EL Amaretto marinieren
  • Backofen auf 210 Grad Unter-/Oberhitze vorheizen

Zubereitung

  • Butter in einem Topf erhitzen, bis sie flüssig ist (es soll nicht blubbern!)
  • 1 EL Amaretto, das Vanillemark und gesiebten Puderzucker mit einem Löffel unterrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind
  • Topf vom Herd nehmen, Tapiokastärke unterrühren - ebenfalls bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind
  • Jetzt das Mehl inkl. Backpulver nach und nach (in ca. 3-4 Etappen) in den Topf sieben und jedes Mal unterrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind
  • Nun wird die Sahne unter den Teig gehoben; das heißt, du rührst diese ebenfalls mit einem Löffel unter, bis eine homogene Masse entstanden ist
  • Einsatz der Erdbeeren - Beeren mit etwas Mehl bestäuben und vorsichtig mit einem Löffel unter den Teig heben

Gugl-Form einfetten - der aufwendigste aber wichtigste Schritt

  • Mit Butter und deinem Zeigefinger (funktioniert meiner Meinung nach am besten) jetzt die kleinen Minigugl-Formen einfetten, dazu nimmst Du am besten mit dem Finger Butter auf und reibst diese sorgfältig in die Förmchen - es ist absolut wichtig, dass die Butter bis über den Rand geht, jede Rille ausfüllt und auch den "Mittelstutzen" komplett bedeckt - Du bekommsts die Gugl sonst später nicht heil aus ihrer Form! Wenn alle eingefette sind nochmals mit einem kleinen Mehlsieb Mehl über alle Mulden stäuben.

Guglform befüllen

  • Je nach Guglteig eignet sich ein Teelöffel oder eine Spritztülle. Ich habe es in diesem Fall mit Spritztülle gemacht. Wenn Du keine hast, nimm einen Frischhaltebeutel, fülle den Teig hinein und schneide mit der Schere eine kleine Ecke ab - so kannst Du den Teig in kleinen Kreisen in die Form hineinfließen lassen bzw. hineindrücken wie mit einer Spritztülle.

Fast geschafft - Minigugl, here we go

  • Jetzt die Minigugl nur noch ca. 12-14 Minuten backen - schau am besten nach 10 Minuten schon einmal nach, jeder Ofen ist anders; wenn sie zart goldbraun sind kannst Du sie herausnehmen
  • Gugl ein bisschen abkühlen lassen, bevor Du sie aus der Form drückst - Guten Appetit!

Mein Tipp

Sahne
Ich empfehle mindestens 100 g/ml aufzuschlagen (gerne auch die ganze Packung) - sonst wirst Du verrückt bei der kleinen Sahne-Menge. Wir nehmen immer die vegane Sahne von *Schlagfix, da diese sich am allerbesten aufschlagen lässt (und wir haben wirklich viel Sahne ausprobiert...).
Von der aufgeschlagenen Sahne entnimmst Du dann einfach die angegebenen 15 g für deine Gugl-Masse. 
Da die Gugl ohnehin hervorragend in Sahne zu Dippen sind, kannst Du den Rest der Sahne einfach solange in den Kühlschrank stellen und bis zum Lecker-Einsatz dort aufbewahren.
*Werbung unbezahlt wegen Markennennung
Keyword Fingerfood, Geburtstag, Kekse, Kuchen, Muttertag, Süßes
vegane Erdbeer-Amaretto-Gugl Pinn mich