Veganer Rollmops aus Aubergine

Veganer Rollmops - einfaches Rezept

Heute habe ich ein wirklich einfaches Rezept für all jene, die sauer-frische Rollmöpse in ihrem Leben vermissen. Denn ja, ein veganer Rollmops ist mit den richtigen Gewürzen auch bei einer pflanzlichen Ernährung möglich.

Warum ausgerechnet Rollmops, fragst Du dich jetzt vielleicht (das fragt mich übrigens auch Markus regelmäßig). Das ist ganz einfach: Ich bin mit Rollmops zu Pellkartoffeln aufgewachsen! Und ich habe es immer geliebt, zusammen mit meinem Papa die sauren kleine Fischrollen direkt aus dem Glas zu essen.

Du vermisst Rollmöpse genauso wie ich? Dann ist dieses Rezept genau das richtige für dich. Du hast noch gar nie welche probiert und kannst dir nicht vorstellen, dass das überhaupt lecker sein kann? Dann solltest Du sie erst recht versuchen und ihnen eine Chance geben. 🙂

Das erwartet dich

Saftige vegane Rollmöpse

Vegane Rollmöpse ohne Fisch

Für dieses einfache Rezept brauchst du nur die richtigen Gewürze und kannst dir daraus schnelle und gesunde Auberginenröllchen zaubern, die genauso gut schmecken, wie das Original mit Hering.  Diese veganen Rollmöpse sind

  • vegan
  • glutenfrei
  • laktosefrei
  • erfrischend würzig
  • einfach herzustellen
Franziska aka Allgäukind

Hey, ich bin Franzi!

Mein Motto lautet: Das Leben ist zu kurz, um schlecht zu essen.

Ich liebe Essen – darum muss es immer lecker sein! Genauso sehr liebe ich es, wenn dieses Essen einfach zuzubereiten ist und bestenfalls auch noch schnell.  Also am liebsten easy peasy und mit Spaß in den Alltag integrierbar. 

Meine liebsten und bewährtesten Rezepte teile ich hier mit dir und und freue mich, wenn diese auch dich in deinem Alltag unterstützen – ganz einfach & mit Genuss! 

Herzliche Grüße, Franzi

Ich wurde bei der Fachfernschule ecodemy ausgebildet!

Was ist ein Rollmops überhaupt?

Der „echte“ Rollmops wird herkömmlicherweise aus Hering zubereitet. In einen Heringslappen wird eine Füllung gerollt, die in der Regel ausschließlich aus Gemüse besteht.

Das Ganze fixiert man dann mit Zahnstochern und lässt es in einem würzigen Sud aus Essig und Gewürzen mehrere Stunden ziehen. So entwickelt sich der klassisch-würzige Geschmack, den man sich darunter vorstellt.

Da Du dich hier aber auf einem veganen Blog befindest, stellen wir den Rollmops ohne Fisch her und setzen zu 100% auf Aubergine.

Noch mehr "veganer Fisch"

Du hast jetzt so richtig Lust auf Fisch bekommen? Dann versuch es mal mit meinen leckeren veganen Jakobsmuscheln oder schau im Artikel über vegane Fischalternativen vorbei – hier wirst Du sicher fündig. 🙂

Beilagen, die gut zu veganen Rollmöpsen passen

Ich esse Rollmöpse wie bereits erwähnt am allerliebsten zu Pellkartoffeln – für mich harmoniert das einfach perfekt.

Du kannst die kleinen gerollten Köstlichkeiten aber auch prima zu folgenden Gerichten bzw. Beilagen essen – hierzu werden sie am häufigsten gegessen:

Veganer Rollmops leicht gemacht
Pellkartoffeln zu veganem Rollmops

Mein Rezept für vegane Rollmöpse

Wie gesagt benötigst Du lediglich die richtigen Gewürze und ein paar wenige Gemüsezutaten, bis dein veganer Rollmops fertig ist. Lediglich ein paar Stündchen Ziehzeit sollten drin sein, damit die Gewürze das typische Aroma produzieren können.

Zutaten für ca. 10 vegane Rollmöpse

Marinade

  • 200 ml Kräuteressig
  • 70 g Zucker
  • 1 rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 2 TL Salz
  • 3-4 Lorbeerblätter
  • 1/2 EL Wacholderbeeren
  • 1/2 EL Pfefferkörner, schwarz
  • 1 EL Senfsamen
  • 2 EL Dill, getrocknet
  • 1 Noriblatt, in Stücke geschnitten (ca. 1 cm Breit und 3-4 cm lang, so lassen sie sich später leichter von den veganen Rollmöpsen entfernen)

„Fisch“ + Füllung

  • 2-3 kleine Auberginen
  • 2 EL Senf
  • 4-5 Gewürzgurken, in Streifen geschnitten
  • 1/2 rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 1/2 rote Paprika, in schmale Streifen geschnitten

Zubereitung

  • Für die Rollmops-Marinade alle Marinade-Zutaten in einen kleinen Topf geben, kurz aufkochen danach abkühlen lassen.
  • Während die Marinade abkühlt, schneidest Du die Auberginen der Länge nach in Scheiben, so dass alle Scheiben ungefähr gleich dick sind.
  • Auberginenscheiben in kochendes Wasser geben und dort für ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  • Anschließend die Auberginen auf einem Küchentuch abtropfen und auskühlen lassen.
  • Wenn die Scheiben abgekühlt sind, vorsichtig mit einem scharfen Messer die Schale entfernen und gegebenenfalls nochmal mit einem Küchentuch abtupfen, falls die Scheiben noch sehr nass sind.
  • Jetzt die Scheiben vorsichtig dünn mit Senf bestreichen und zur Vervollständigung mit den Essiggurken, Zwiebel- und Paprikastreifen belegen.
  • Anschließend vorsichtig und – so gut wie möglich – fest einrollen und mit einem Zahnstocher fixieren.
  • Zum Schluss schichtest Du die frisch gerollten Möpse in einen luftdichten Behälter, übergießt sie mit der Marinade und lässt sie verschlossen für mindestens 6 Sunden (noch besser über Nacht) marinieren.

Guten Appetit! 🙂

Einfaches Rezept für veganen Rollmops
Veganer Rollmops - einfaches Rezept

Veganer Rollmops

Ein einfaches Rezept für vegane Rollmöpse! Die erfrischend säuerlichen Auberginen-Röllchen Passen prima zu Kartoffeln oder Butterbrot.
Vorbereitung 20 Min.
Portionen 10 Rollmöpse

Equipment

  • 1 Topf
  • 1 luftdichtes Gefäß
  • 1 scharfes Messer
  • 1 Schneidebrett
  • ca. 10 Zahnstocher

Zutaten
  

Marinade

  • 200 ml Kräuteressig
  • 70 g Zucker
  • 1 rote Zwiebel - in Ringe geschnitten
  • 2 TL Salz
  • 3-4 Lorbeerblätter
  • 1/2 EL Wacholderbeeren
  • 1/2 EL Pfefferkörner, schwarz
  • 1 EL Senfsamen
  • 2 EL Dill, getrocknet
  • 1 Noriblatt - in Stücke geschnitten ca. 1 cm Breit und 3-4 cm lang, so lassen sie sich später leichter von den veganen Rollmöpsen entfernen

Veganer "Fisch" & Füllung

  • 2-3 kleine Auberginen
  • 2 EL Senf
  • 4-5 Gewürzgurken - in Streifen geschnitten
  • 1/2 rote Zwiebel - in Ringe geschnitten
  • 1/2 rote Paprika - in schmale Streifen geschnitten

Anleitungen
 

Marinade

  • Für die Rollmops-Marinade alle Marinade-Zutaten in einen kleinen Topf geben, kurz aufkochen danach abkühlen lassen

Veganer "Fisch" & Füllung

  • Während die Marinade abkühlt, schneidest Du die Auberginen der Länge nach in Scheiben, so dass alle Scheiben ungefähr gleich dick sind
  • Auberginenscheiben in kochendes Wasser geben und für ca. 10 Minuten köcheln lassen
  • Auberginen auf einem Küchentuch abtropfen und auskühlen lassen
  • Von den abgekühlten Auberginenscheiben vorsichtig mit einem scharfen Messer die Schale entfernen und eventuell nochmal mit einem Küchentuch abtupfen, falls die Scheiben noch sehr nass sind
  • Jetzt dünn mit Senf bestreichen und zur Vervollständigung mit den Essiggurken, Zwiebel- und Paprikastreifen belegen
  • Anschließend vorsichtig fest einrollen und mit einem Zahnstocher fixieren
  • Zum Schluss schichtest in einen luftdichten Behälter schichten, mit Marinade übergießen und für mindestens 6 Sunden (noch besser über Nacht) im geschlossenen Behälter marinieren lassen

Guten Appetit

    Mein Tipp

    Verwende in jedem Fall kleine Auberginen, da diese ein festeres Fruchtfleisch haben und sich somit stabiler rollen lassen.
    Alternativ zum geschnittenen Noriblatt kannst Du auch gemahlene Norialgen verwenden. Achte aber darauf, dass es sich wirklich um gemahlene Algen handelt, nicht zur zerkleinerte - sonst hast Du später lauter kleine schwarze "Brösel" auf deinem Rollmops. Schmecken tut er zwar trotzdem genauso gut, sieht aber weniger appetitlich aus. 
    Auf keinen Fall auf das Noriblatt verzichten, dieses gibt das "meerige Fischaroma". 
    Keyword Fingerfood, glutenfrei, Hauptgericht, herzhaft, Mittagessen, Vorratsschrank

    Meine Rezepte bzw. Fotos kannst du dir gerne auch auf Pinterest abspeichern. Pinne das jeweilige Bild einfach auf eine dazu passende Pinnwand und merke dir mein Rezept so für später.

    Vielleicht findest Du ja genau dieses Foto hier am passendsten:

    Vegane Rollmöpse - einfaches Rezept zum Pinnen