Vegane Traumstücke extra zart
4c77dc40b4ba41c39c99039a63b37246 Vegane Traumstücke - luftig & zart

Vegane Traumstücke - luftig & zart

Auf unserem Plätzchenteller sind vegane Traumstücke ein Muss! Bereits zu Allesesserzeiten habe ich diese jedes Jahr gebacken und sie erfreuen sich besonders bei meiner Familie größter Beliebtheit! Für dieses einfache Rezept hat man nicht nur zur Vorweihnachtszeit eigentlich immer alle Zutaten im Haus, so dass man direkt loslegen kann.

Mich erinnern sie ein bisschen an Vanillekipferl vom Geschmack her, allerdings sind sie zarter und irgendwie auch noch feiner – Vanillekipferl 2.0 sozusagen.

Inahltsverzeichnis

*Affiliate-Banner | Einmalig einlösbar je Kunde – Mindestumsatz 0,01€ – Gilt nicht bei bereits reduzierten Artikeln – Nicht kombinierbar mit anderen Gutscheincodes – Aktion endet 30.06.2024 um 23:55 Uhr!

Noch mehr vegane Weihnachtsplätzchen

Franziska aka Allgäukind

Hey, ich bin Franzi!

Mein Motto lautet: Das Leben ist zu kurz, um schlecht zu essen.

Essen muss aber nicht nur lecker sein! Eine einfache und schnelle Zubereitung sind im Alltag genauso wichtig. Genau solche Rezepte – und noch viel mehr – findest Du hier. Viel Spaß!

Herzliche Grüße, Franzi

Ich wurde bei der Fachfernschule ecodemy ausgebildet!

Newsletter

Abonnieren und keine Neuigkeiten mehr verpassen – 1x im Monat direkt in dein Postfach.

Denke daran, die eMail zu bestätigen, die Du direkt im Anschluss erhältst, denn nur dann dürfen meine News in dein Postfach flattern. 🙂

Rezept für vegane Traumstücke

Mit das Beste an diesen veganen Weihnachtsplätzchen: Ich bekomme dabei keinen Kipferl-Hass! Ich kann wirklich stundenlang ausstechen oder verzieren. Aber Kipferl formen… das ist nichts für mein Seelenheil. Das Rezept reicht für ca. 70-80 Traumstücke (die Menge wirst Du brauchen – glaube mir). Dann lass uns mal loslegen!

Zutaten für den Teig

  • 500 g gesiebtes Mehl
  • 150 g gesiebten Puderzucker
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 420 g vegane Butter

Zutaten für den "Zuckermantel"

  • 200 g gesiebten Puderzucker
  • 3 Päckchen Vanillezucker (alternativ 3 EL Zucker mit 2 Messerspitzen gemahlener Bourbonvanille)

Zubereitung

Zuerst das gesiebte Mehl mit dem gesiebten Puderzucker, dem Vanillezucker, den Mandeln und dem Salz vermischen.

Die vegane Butter in Stücken zu der Mehlmischung geben und zu einem glatten Teig kneten (wer eine Küchenmaschine hat, kann sich den Teig natürlich kneten lassen).

Den fertigen Teig mit Frischhaltefolie umwickeln und für ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Wenn der Teig fertig geruht hat, kannst Du den Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Forme den Teig nun portionsweise zu ca. 2cm dicken Rollen und schneide diese dann in Scheiben von ca. 1-1,5 cm Breite. Diese Stückchen verteilst Du dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech.

Die Traumstücke nun für ca. 10-12 Minuten im Ofen backen, sie sollten keinesfalls dunkel bzw. goldbraun werden, da sie sonst nicht mehr ganz so zart sind. 

Während die Plätzchen im Ofen vor sich hinbacken, vermischst Du den Puderzucker mit dem Vanillezucker in einem großen Teller.

Die Traumstücke nach der Garzeit direkt in das „Zuckerbad“ geben und darin wälzen. Achtung: Die warmen Plätzchen sind noch sehr zart bzw. zerbrechnlich, daher beim Wälzen sehr vorsichtig sein. Sobald die Plätzchen schon in Zucker eingemummelt sind, kannst Du sie abkühlen lassen.

Lass sie dir schmecken! 🙂

Vegane Traumstücke

Vegane Adventskalender

Entdecke die schönsten und leckersten Adventskalender für die Vorweihnachtszeit!

Variationsmöglichkeiten für vegane Traumstücke

Statt der gemahlenen Mandeln kannst Du auch gemahlene Haselnüsse verwenden. Dann sind sie etwas dunkel und haben ein intensiveres Nussaroma.

Wenn Du magst, kannst Du auch Gewürze in die Zuckermischung geben. Mit Zimt, Nelken oder Lebkuchengewürz schmecken die Traumstücke dann noch weihnachtlicher.

Wer ganz auf den Zuckermantel verzichten möchte, kann auch feine Fäden aus veganer Schokolade über die kleinen luftigen Teigkissen ziehen.

Dieses Rezept für vegane Traumstücke ist

  • vegan
  • laktosefrei
  • ohne Ei
  • supereinfach
  • gelingsicher
  • einfach nur köstlich

Rezept zum Ausdrucken

Vegane Traumstücke zum dahinschmelzen

Vegane Traumstücke

Diese Plätzchen haben ihren Namen nicht ohne Grund: ein zarteres veganes Weihnachtsplätzchen wirst Du kaum finden - sie zergehen förmlich auf der Zunge!
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 15 Minuten

Kochutensilien

  • Backofen

Zutaten
  

  • 500 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 6 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g gemahlene, blanchierte Mandeln blanchiert = vor dem Mahlen geschält
  • 1 Prise Salz
  • 420 g Pflanzenbutter
  • 200 g Puderzucker

Anleitungen
 

  • Mehl, Zucker, 3 Päckchen Vanillezucker, gemahlene Mandeln und eine Prise Salz vermischen
  • 420 g Pflanzenbutter/margarine in Stücken dazugeben und zu einem glatten Teig kneten (lassen)
  • Mit Folie einwickeln und ca. 2 Stunden in den KühlschrankTeig portionsweise zu ca. 2 cm dicken Rollen formen und dann in kleine Scheiben (ca. 1 cm) schneiden
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen
  • Bei 190 Grad ca. 10-12 Minuten backen, sie sollten hell bleiben
  • Während die Traumstücke vor sich hinbacken den Puderzucker mit 3 Päckchen Vanillinzucker mischen
  • Die fertigen noch warmen (!) Stücke in der Zuckermischung wälzen - Achtung, die sind noch sehr zerbrechlich soalange sie warm sind, daher vorsichtig sein! Dennoch unbedingt im warmen/heißen Zustand im Zucker wälzen, da nur dann der Zucker an den Traumstücken haften bleibt

Gutes Gelingen und viel Spaß beim wegknuspern! 🙂

    Mein Tipp

    Das Rezept reicht für eine GANZE MENGE Traumstücke. Du wirst jedoch merken, dass das in jedem Fall nötig ist, so schnell wie die weggefuttert werden. 🙂
    Keyword Kekse, Plätzchen, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei

    Meine Rezepte bzw. Fotos kannst du dir gerne auch auf Pinterest abspeichern. Pinne das jeweilige Bild einfach auf eine dazu passende Pinnwand und merke dir mein Rezept so für später.

    Vielleicht findest Du ja genau dieses Foto hier am passendsten:

    Traumstücke - vegan und superlecker