Veganer Fisch Einkaufsguide

Veganer Fisch - die besten Ersatzprodukte & Rezepte

Veganer Fisch - die leckersten Produkte
Können pflanzliche Alternativen Fisch ersetzen? Ob man nun früher lieber Fischstäbchen mit Kartoffelbrei gegessen hat, Dosenthunfisch im Nizzasalat oder aber saftiges Sushi: Für fast alles gibt es inzwischen richtig gute Fisch-Alternativen! Hier erfährst Du, welche besonders gut schmecken und wo Du diese kaufen kannst.
 
Und wenn Du Lust und Zeit hast selbst in der Küche kreativ zu werden: Vegane Jakobsmuscheln
 oder auch veganer Rollmops mit typischer Füllung sind easy peasy zuzubereiten – probiers mal aus. 🙂

Inhaltsverzeichnis

*Werbung* Für jede Packung Hack, die Du kaufst, bekommst Du eine Packung Hack gratis dazu. Pro Kunde 1x einlösbar und pro Bestellung 1x verwendbar. Gültig bis Sonntag, 24.12.2023.

Disclaimer: Ich recherchiere meine Beiträge mit größter Sorgfalt. Dennoch kann ich keine Gewährleistung geben, dass die Links und Informationen zum Zeitpunkt deines Besuchs aktuell sind – auch wenn ich mich bemühe, jeden Artikel regelmäßig zu aktualisieren. Bitte beachte, dass ich auf dieser Seite sogenannte Affiliate-Links nutze, jeder dieser Links ist mit einem (*) gekennzeichnet. Wenn Du über einen dieser Links bestellst, erhalte ich eine kleine Provision für meine Arbeit. Der Endpreis ändert sich dabei für dich nicht. 

Franziska aka Allgäukind

Hey, ich bin Franzi!

Mein Motto lautet: Das Leben ist zu kurz, um schlecht zu essen.

Essen muss aber nicht nur lecker sein! Eine einfache und schnelle Zubereitung sind im Alltag genauso wichtig. Genau solche Rezepte – und noch viel mehr – findest Du hier. Viel Spaß!

Herzliche Grüße, Franzi

Ich wurde bei der Fachfernschule ecodemy ausgebildet!

Newsletter

Abonnieren und keine Neuigkeiten mehr verpassen – 1x im Monat direkt in dein Postfach.

Denke daran, die eMail zu bestätigen, die Du direkt im Anschluss erhältst, denn nur dann dürfen meine News in dein Postfach flattern. 🙂

Vegane Fischstäbchen

Warum essen Veganer Fischstäbchen? Ganz einfach: Weil sie schon immer unfassbar lecker und außerdem echtes Kindheitserinnerungen-Soulfood sind!
 
Sie gehören zu jenen Fisch-Alternativen, die man relativ einfach in guter Qualität finden kann. Das ist aber ehrlicherweise auch nicht so schwer, da „die goldenen Stäbchen“ noch nie sonderlich nach Fisch geschmeckt haben (auch wenn sie Fisch enthalten) – lecker sind sie trotzdem.

Vegane knusprige Stäbchen Fisch-Art von Vivera

Vivera kann es einfach mit den Alternativprodukten. So erwartet ich auch hier ein echt leckeres Produkt, das absolut nichts vermissen lässt. Schön knusprig und saftig mit authentischen Geschmack – meiner Meinung nach die Königin unter den veganen Fischstäbchen.
 
Erhältlich in herkömmlichen gut sortierten Einzelhandelsketten wie Edeka, Rewe und Co. oder online z.B. bei Velivery
Vegane knusprige Stäbchen Fisch-Art von Vivera

Vantastic Fish Fingers von Vantastic Foods

Wie auch bei Vivera kann man mit Vantastic Foods nicht viel falsch machen. Ein sehr feines Produkt, das wir gerne immer wieder mal mitbestellen, wenn wir bei Velivery einkaufen.
 
Lokal vor Ort nicht so häufig erhältlich, wir haben sie tiefgekühlt jedoch schon ein paar mal bei REWE gefunden – alternativ z.B. online bei Velivery
 
Vantastic Fish Fingers von Vantastic Foods-1

Vegane Fischstäbchen von Iglo Green Cuisine

Ganz klar: Die schmecken! Immerhin kommen sie aus dem gleichen Haus wie die goldenen Stäbchen vom guten alten Käptn Iglo. 😉 Schön goldbraun, knusprig und saftig – so wie es sich gehört.

Erhältlich bei REWE, Edeka und den meisten anderen Supermärkten, die Iglo führen

Vegane Fischstäbchen von Iglo

Veganer Bordelaise Fisch

Tja, man sollte es nicht meinen – jedoch für viele offensichtlich DIE Fischalternative, auf die man lange warten musste. Seit 2022 jedoch gibt es pflanzliche Alternativen, die man tatsächlich guten Gewissens empfehlen kann.

VEGANES „SCHLEMMER-FILET" À LA BORDELAISE von Iglo

Der Klassiker der Schlemmerfilets nach Bordelaise Art kommt definitiv von Iglo. Daher ist es nur konsequent, dass das erste vegane Produkt dazu ebenfalls von Iglo kommt. Erfreulicherweise sogar noch richtig lecker! Es schmeckt sehr authentisch und hat auch die typische goldene Knusperkruste, die man von diesem Klassiker kennt. Etwas trockener als „das Original“, kommt dieser vegane Fischersatz nicht in Alu, sonder in einer Pappschale daher – finden wir prima!

Erhältlich in vielen Einzelhandelsketten, die Iglo führen (leider nicht überall, wo es Iglo gibt) – wir haben unseren bei REWE gefunden.

Veganes Schlemmerfilet a la Bordelaise von Iglo

Veganes Schlemmerfilet Bordelaise Style von Food for Future (Penny)

Ebenfalls ein sehr gutes Produkt, fast Kopf an Kopf mit dem Schlemmerfilet Bordelaise von Iglo. Sowohl Geschmack als auch Konistenz sind nahezu identisch. Einziger Punkt, wo das Produkt von Penny hinter dem von Iglo liegt: Die Kruste bräunt nicht ganz so gleichmäßig und bisher kann man dieses Schlemmerfilet immer nur in Aktionszeiträumen kaufen.

Erhältlich ausschließlich bei Penny, aktuell nur in Aktionszeiträumen (nicht im regulären Sortiment)

Veganes Schlemmerfilet Bordelaise Style von Food for Future (Penny)

Ich habe außerdem in letzter Zeit vermehrt gelesen, dass man Bordelaise Fisch auch prima selbst aus Tofu herstellen kann – leider haben wir das bisher noch nicht ausprobiert. Falls Du vor mir dazu kommen solltest, findest Du z.B. bei Bianca Zapatka ein passendes Rezept dazu. 

Veganer Thunfisch

Vegane Thunfischalternativen zielen auf die Kategorie Dosen-Thunfisch ab. Wenn Du Thunfisch-Steak suchst, kann ich dir leider (noch) keinen guten Tipp geben. Ich habe jedoch gehört, dass sich Thunfisch aus Tomaten oder Wassermelone ganz einfach selber machen lässt, ausprobiert habe ich es bisher jedoch leider noch nicht.
 
Aber lass uns einfach mal die Produkte aus dem Einzelhandel anschauen – die können sich wirklich sehen lassen.

Thun-Visch von Garden Gourmet

Diese Thunfischalternative aus dem Glas hält zu 100% was sie verspricht. Sowohl Geruch, als auch Mundgefühl und Geschmack können garantiert mit Thunfisch aus der Dose (wichtig: wir vergleichen hier mit Dosenthunfisch, nicht mit fangfrischem, 😉 ) mithalten.
 
Der Thun-Visch kommt mit wenigen Zutaten aus und ist tatsächlich keine Chemiebombe. Seine Werte was Eiweiß, (gesättigte) Fette, Salz und Zucker angeht, sind für ein Fertigprodukt einwandfrei.
 
Er ist eine guten Quelle für deinen täglichen Eiweißbedarf und schmeckt sowohl auf Brot, als auch auf Salat oder erwärmt auf Pizza und Pasta (alles ausprobiert).
 
Erhältlich z.B. bei Edeka, Rewe oder auch Netto
Thun-Visch von Garden Gourmet

Tunno von Veganz

Ebenfalls authentischer Thunfischgeschmack, wie beim Thun-Visch – auch die Inhaltsstoffe sind sehr ähnlich. 🙂
Leider in Aludose (der andere kommt im Glas daher), aber eben von einer tierleidfreien Marke, die es sich natürlich immer zu unterstützen lohnt.
 
Erhältlich in Supermarktketten wie Edeka oder online z.B. bei Vekoop
Tunno von Veganz

Veganer Räucherlachs

Räucherlachs ist eine jener Fisch-Alternativen, die man in der geräucherten Variante fürs Brot ganz leicht selbst herstellen kann. (Auf meinem Instagram-Account findest Du dazu ein wirklich einfaches Rezept für Karottenlachs – einfach Karotte hobeln, in einen Algenblätter Sud einlegen, ziehen lassen und genießen!)

Wer sich das Selbermachen jedoch sparen möchte, der ist mit folgenden Alternativen gut beraten.

Räucher Lax von Rice Up

Schön saftig und ein angenehm milder Lachsgeschmack. Die Farbe ist wunderbar hell und nicht zu grell (auch wenn es auf der Packung so aussieht) und er lässt sich hervorragend als Brotbelag verwenden.
Sicher kann man ihn auch prima für pflanzliches Sushi verwenden, das haben wir jedoch noch nicht selbst ausprobiert.
 
Erhältlich derzeit nur im stationären Einzelhandel, z.B. bei Denns 
Räucher Lax von Rice Up

Räucherlaxs von Veganz

Steht dem Räucher Lax von Rice Up im Geschmack in nichts nach. Hat ebenfalls einen schönen milden Räucherlachs-Geschmack und auch die Farbe und Konsistenz ist sehr nah am tierischen Original. Diese Variante ist lediglich nicht Bio.
 
Erhältlich in Supermarktketten wie Edeka oder online z.B. bei Vekoop
Räucherlaxs von Veganz

Veganer Lachs zum Braten & Grillen

Tatsächlich gibt es inzwischen sogar veganen Grilllachs bzw. Lachs, den man ohne Weiteres gut braten kann. Hier kann man also auch im Sommer zur nächsten Grillparty ganz easy zu gegrilltem Fisch auf Pflanzenbasis greifen.

Veganer Lachs von Vivera

Ein wirklich absolut fantastisches Produkt! Ich liebe, liebe, liebe es! Er sieht nicht nur aus wie das tierische Original, er schmeckt auch wirklich richtig gut! Sowohl die Lachsnote als auch die Saftigkeit und Konsistenz erhalten eine 1 mit Sternchen

Ich habe versucht ihn so gut es geht zu fotografieren, aber am besten schmeißt Du ihn dir mal selbst in die Pfanne oder auf den Grill. 🙂

Erhältlich in der Regel dort, wo es Vivera gibt (z.B. REWE oder Edeka) oder online z.B. bei Velivery

Veganer Lachs von Vivera

Veganer Laxxs von Food for Future (Penny)

Ein solides Produkt, das man sich mal mitnehmen kann. Ich finde ihn jedoch nicht ganz so gelungen wie den Lachs von Vivera – wenn Du die Wahl hast, dann nimm lieber diesen. Dennoch ist der Laxxs von der Penny Eigenmarke ein gelungener Fischersatz.

Erhältlich ausschließlich bei Penny

Veganer Laxxs von Food for Future - Penny

Vegane Fischfrikadellen

Ich als Schwäbin hatte meine erste Berührung mit Fischfrikadellen tatsächlich erst vor ein paar Jahren. Bis dahin kannte ich nur herkömmliche Frikadellen, Buletten – oder wir wie sie in Schaben nennen: Fleischküchle! – aus Hackfleisch.

Die gebratenen Küchlein in der Fischvariante habe ich dann in Hamburg als Fischburger kennen- und lieben gelernt. Schauen wir uns also mal an, was es hier an leckeren Alternativen zu Fisch gibt.

Vegane Fisch-Frika von Greenforce

Zuerst äußerst skeptisch kann ich sagen, dass mich dieses Produkt am meisten überzeugt hat. Wenn Du die Fischfrikadellen nach Packungsanweisung zubereitest erwarten dich ein herrlich saftiges Ergebnis mit knuspriger Hülle und einem angenehmen Fischaroma. In jedem Fall empfehlenswert. 🙂

Erhältlich überall dort, wo Du Greenforce kaufen kannst (Edeka, REWE, teilweise auch Lidl und viele weitere) oder direkt bei Greenforce

Fisch Frika von Greenforce

Veganer Kaviar

Hatte ich gar nie auf dem Schirm, jedoch vor Kurzem entdeckt, dass es hier vegane Alternativprodukte gibt. Ich will ehrlich sein: Ich war schon zu Allesesser-Zeiten kein großer Fan von Kaviar. Ich fand die Vorstellung nicht so fein, dass es sich dabei um Fischlaich handelt.

Lustigerweise fand ich ihn jetzt aber ganz gut, da es Algen sind – denn Algen mag ich wirklich sehr gerne (vor allem Wakame!). Und das Wissen, dass es kein Laich ist, tat sein übriges…

Sjörapport von IKEA

— AKTUELL NICHT ERHÄLTLICH! —

Richtig gelesen, bei IKEA gibt es rein pflanzlichen Kaviar. Bei diesem Kaviar handelt es sich um Seegrasperlen, die richtig nach Meer und Salz schmecken – wie man sich das eben so vorstellt. Herrlich, wenn man an den sich sanft wiegenden Seetang denkt und was man aus diesen Dingen alles zaubern kann.
 
Gibt es in zwei Varianten, einmal schwarz und dann noch in lachsorange.
Sjörapport von IKEA

Gourmet-Pearls von Cavi-Art

Gibt es in vier Geschmacksrichtungen, alle sind aus Algen hergestellt. Richtig gut im Geschmack und man hat das authentische „platzende“ Kaviargefühl auf der Zunge. Aufgrund der Geschmacksvielfalt ist hier vermutlich für jeden Kaviarliebhaber etwas dabei.
 
Leider nur ganz ausgewählt im Einzelhandel – bei send-a-fisch kannst Du ihn aber ganz einfach online bestellen.
Gourmet-Pearls von Cavi-Art

Veganes Sushi

Für ehemals echte Sushi-Liebhaber eine wichtige Alternative, um nicht das Gefühl von Verzicht zu haben. Tatsächlich gibt es hier eine gigantische Vielfalt, wenn man die Möglichkeit hat, vegane Sushi-Restaurants aufzusuchen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
 
Aber auch im Einzelhandel gibt es vereinzelt gute Produkte, die sich durchaus sehen lassen können.

Sushi-Veggie-Premium-Box von EatHappy

Ich hätte es nicht gedacht, aber diese Box war tatsächlich richtig lecker und ist seither auch noch das ein oder andere Mal in unseren Einkaufswagen gewandert.
 
Eine schön abwechslungsreich gestaltete Box mit unterschiedlichen Maki, etwas das an gebratenes Ei erinnert (und auch so schmeckt) und die obligatorische Sojasoße + Wasabi-Creme.
 
Erhältlich bei Rewe in der Frischetheke
Sushi-Veggie-Premium-Box von EatHappy

Zalmon Sashimi - Veganes Lachs Sashimi von Vegan Zeastar

Dieses wirklich hervorragende Sashimi haben wir zum allerersten Mal in der Vegan Junkfood Bar in Amsterdam gegessen (schau gerne auch mal in meinem Artikel „Vegan essen in Amsterdam“ vorbei). Ich hatte kurzzeitig Angst, dass ich echten Fisch erwischt habe. Ein wirklich absolut authentisches Produkt, das auch prima in Salat funktioniert!

Eignet sich übrigens hervorragend dafür, selbst Nigiri bzw. Sushi herzustellen. Ergänze es mit Reis, Gurke oder Avocado und veganem Frischkäse und los gehts mit der Gaumenfreude!

Erhältlich z.B. bei Globus oder online bei send a fish 

Zalmon Sashimi von Vegan Zeastar

Vegane Fischfilets

Ja, auch für Filets gibt es vegane Fisch-Alternativen – wenngleich diese auch nicht wirklich Fischfilet sind. Vielmehr handelt es sich dabei um die Art von Filet, die man sich vorstellt, wenn man an Backteig und Bordelaise denkt. Ist aber Wurscht – beides erinnert mich exorbitant an meine Kindheit und Jugend. Auch hier (wie bei den Fischstäbchen) am liebsten mit Kartoffelbrei. Mjam.

Veggie Filees von Fisch vom Feld

Was Filets angeht, hat Fisch vom Feld die Nase vorn. Wie man es sich vorstellt: Butterzart von innen, angenehm dezenter Fischgeschmack (kommt von gesundem Leinöl!) und eine himmlisch knusprige Panade. Wirklich richtig, richtig gut. Dazu passt prima eine vegane Remoulade oder auch selbstgemachte vegane Mayonnaise.
 
Erhältlich unter anderem bei Edeka oder Hit
Veggie Filees von Fisch vom Feld

Veggie Filees im Backteig von Fisch vom Feld

Auch hier kann Fisch vom Feld wieder punkten – die Idee mit dem Backteig ist grandios, das macht nämlich sonst noch keiner in vegan. Zwar hätte man den „Fisch“ selbst etwas besser würzen können, dennoch ist der Backteig einfach eine schöne Idee und reißt die fehlende Würze wieder ein bisschen heraus.
 
Erhältlich unter anderem bei Edeka oder Hit
Veggie Filees im Backteig von Fisch vom Feld

Vegane Meeresfrüchte

Hier muss man zwar etwas suchen, dennoch gibt es vereinzelt Produkte, die in diesem Bereich der Fisch-Alternativen überzeugen können. Ich bin sicher, dass auch hier über kurz oder lang die Auswahl noch wesentlich größer werden wird – ich bin in jedem Fall gespannt!

Meeressalat Graved Style von Nordic Oceanfruit

Hier bekommt man einen lecker frischen Meeresfrüchte-Salat im Glas – pikant gewürzt mit Senf und Dill. Schmeckt prima zu Kartoffeln oder auf Crackern. Oder pur.
Es gibt noch weitere Varianten, die kenne ich allerdings noch nicht. Fische im Graved Style habe ich bereits früher gerne gegessen und ich wurde hier nicht enttäuscht.
 
Erhältlich in einigen REWE-Filialen oder online beim Algenladen
Meeressalat Graved Style von Nordic Oceanfruit Veganer Fisch - die besten Ersatzprodukte & Rezepte

Vantastic Prawns von Vantastic Foods

— AKTUELL NICHT ERHÄLTLICH! —

Die Riesengarnelen sind zwar in der Konsistenz etwas wabbelig, wenn sie ordentlich angebraten und gewürzt sind, aber in jedem Fall lecker. Eine gute Alternative für Salat und Co., wo einem dann doch vielleicht immer mal wieder eine Garnele fehlt.
 
Roh würde ich sie keinesfalls empfehlen und auch nicht für einen Krabben-Cocktail. Wer sie jedoch brät, der hat ein schönes Alternativprodukt für seine Krabbengelüste.
 
Erhältlich ausschließlich bei Vantastic Foods
Vantastic Prawns von Vantastic Foods
Du suchst vegane Tintenfische bzw. Tintenfischringe? Ich habe selbst noch keine überzeugenden gefunden. Jedoch kann ich dir sagen, dass sich auch hier – ebenfalls wie bei meinen selbstgemachten Jakobsmuscheln – Kräuterseitlinge hervorragend eignen. 
Aus den Stielen einfach Ringe stanzen, in Backteig tunken und dann frittieren – ein Gedicht! Sobald mein Rezept online ist, werde ich es dir selbstverständlich auch hier nochmals verlinken. 🙂

Vegane Fischsauce bzw. Fischbrühe

Du kochst gerne asiatisch? Dann ist dir dieses Produkt vermutlich ein Begriff, da es (neben Miso-Paste) am häufigsten in der asiatischen Küche genutzt wird.

Auch hierfür bietet der Markt für pflanzliche Lebensmittel Lösungen, die sich hervorragend für den typisch würzig-salzigen Geschmack dieser Gerichte eignet. Egal ob als Marinade für Tofu mit Fischaroma oder für asiatische Suppen – auch hier musst Du keine Abstriche machen.

No Fish Sauce von Arche

Das derzeit wohl beliebteste Fischersatzprodukt, wenn es um Fischsoße geht. Der maritime Würz-Geschmack entsteht auf Algenbasis und verleiht vielen Gerichten wie zum Beispiel Saucen, Curry, Pfannengerichten und Dips den typisch asiatischen, fein salzig-würzigen Meeresgeschmack.

Erhältlich in Biomärkten, gut sortierten Geschäften wie Edeka oder online bei kokku

No Fish Sauce von Arche

No fish Sauce von Rice up

Eine vegane Alternative zu Fischsoße mit Algen & Shiitake in Bio-Qualität. Sie überzeugt mit intensivem Geschmack und ist durch ihre besondere Note ideal zum Würzen geeignet.

Erhätlich z.B. online bei Velivery

No fish Sauce von Rice up Veganer Fisch - die besten Ersatzprodukte & Rezepte

Wieso schmeckt Fisch aus Pflanzen nach Fisch?

Veganer Fischersatz besteht zum Großteil aus Weizenprotein, Tofu und Soja – hin und wieder auch Seitan und ist somit relativ geschmacksneutral. Aber wie kommt denn nun das Meeresaroma in diese Produkte?

Das ist ganz einfach: Häufig verleihen Algen vielen Produkten den fischähnlichen Geschmack. Aber auch auf Leinöl wird bei in der Herstellung gerne zurückgegriffen. Fisch schmeckt letzten Endes nach Ozean und Algen, nicht andersherum. Daher ist es auch gar nicht schwer, mit verschiedenen Algensorten unterschiedliche Fischaromen zu kreieren.

Leinöl hat ebenfalls eine ganz fein fischige Note, weshalb es neben Algen für vegane Fische als Aromageber verwendet wird. Es ist außerdem eine besonders gute Quelle für die wichtige Alpha-Linolensäure und kann so zu unserer Versorgung mit Omega-3 beitragen.

Ist veganer Fisch nachhaltig?

Ja. Jährlich werden Milliarden Fische für den menschlichen Konsum gefangen. Dies ist einer der Gründe, weshalb der Markt veganer Fischersatzprodukte – neben dem tierethischen Aspekt – an Relevanz gewinnt.

Fischkonsum bedroht das Ökosystem

Das liegt vor allem daran, dass fast 35 Prozent der weltweiten Fischbestände bereits überfischt sind, was zum Aussterben für viele Fischarten führt. Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation geht davon aus, dass der Pro-Kopf-Verbrauch bis 2030 weiter ansteigen wird.

Der Konsum von Fisch (und weiterer Meerestiere) und das damit einhergehende Sterben der Artenvielfalt stört das empfindliche Gleichgewicht der Natur bzw. Umwelt. Aquakulturbetriebe werden oft für die gleichen Probleme kritisiert, die auch bei anderen Arten der Massentierhaltung auftreten, wie z. B. die Verunreinigung durch Chemikalien oder Antibiotika.

Außerdem trägt die Fütterung von Raubfischen mit wild gefangenem Fisch oder Fischmehl weiter zur Reduktion des weltweiten Fischbestands bei.

Was ist an der Überfischung so gefährlich?

Übermäßiger Fischfang belastet die aquatischen Lebensräume und die Artenvielfalt und verringert außerdem die Widerstandsfähigkeit der Ökosysteme. Je mehr Arten ein Lebensraum verliert, desto stärker ist er äußeren Spannungen ausgesetzt.

Neben dem langsamen Sterben der Artenvielfalt ist ein anderer großer Faktor Sauerstoff, der für das Überleben auf der Erde dringend notwendig ist. Was die wenigsten wissen: 50% unseres Sauerstoffs stammt aus dem Ozean!

Wenn nun das Ökosystem Meer aus den Fugen gerät, da immer mehr Arten darin aussterben, kann sich das auch auf die Produktion des für uns lebensnotwendigen Sauerstoffs auswirken. Daher kann man wirklich sagen: Glücklicherweise gibt es inzwischen so viele gute Alternativen, dass wir auf diese Art Raubfang verzichten können!

Weshalb wird der Verzehr von Fisch eigentlich empfohlen?

Sind Fische für den menschlichen Verzehr wirklich so wichtig? Fisch ist in der mischköstlichen Küche tatsächlich ein guter Lieferant für Omega-3-Fettsäuren oder Jod. Beide Nährstoffe sind für unseren Körper sehr wichtig und sollten daher regelmäßig zugeführt werden.

Wer nun jedoch denkt, dass er das mit einer veganen Lebensweise nicht schafft, der irrt gewaltig (ganz nebenbei kenne ich persönlich jede Menge Mischköstler, die nie Fisch essen – Mischkost ist also nicht unbedingt eine Garantie für optimale Versorgung). Sowohl Omega-3 als auch Jod kannst Du jede Menge in Meeresalgen finden. Besonders letzteres sogar meist in höherer Konzentration, als es bei Fisch der Fall wäre.

Du siehst also: Das Essen von Fisch ist nicht unbedingt zwingend notwendig, da diese Nährstoffe ohne Weiteres pflanzlich gedeckt werden können. 🙂

Rezepte für veganen Fisch

All die Produkte klingen wirklich richtig lecker, Du möchtest jedoch lieber selbst in der Küche experimentieren? Dann versuch es mal mit meinen wirklich einfachen Rezepten für veganen Fisch und Meeresfrüchte. 🙂

Tierleidfreie Fischersatzprodukte kaufen - so einfach wie nie

Wie Du siehst ist der Markt pflanzlicher Fischersatzprodukte wirklich umfangreich, so dass man auf so gut wie gar nichts verzichten muss. Ich wünsche dir viel Freude beim entdecken und ausprobieren all der leckeren veganen Fischalternativen. Wie immer freue ich mich (und sicher auch andere Leser) über Geheimtipps in den Kommentaren!

Meine liebsten veganen Fischrezepte und Fischgerichte

FAQ - Häufige Fragen zu pflanzlichen Fischersatzprodukten

Inzwischen kannst Du so gut wie in jedem Supermarkt veganen Fisch kaufen. Egal ob Supermärkte, Discounter oder Online-Shops: Das Angebot ist riesig. Bei den von mir empfohlenen Produkten erfährst du auch direkt, wo wir diese gekauft haben.

Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Veganer Fisch kann je nach Produkt eine gesunde Alternative zu echtem Fisch sein, da er oft weniger gesättigte Fette und Cholesterin enthält. Pflanzliche Fischalternativen enthalten in der Regel auch keine Schadstoffe wie Quecksilber, die in einigen Fischarten vorkommen können. Dennoch ist es wichtig, die Zutatenliste und Nährwertangaben der Produkte zu überprüfen, da einige vegane Fischprodukte möglicherweise hohe Mengen an Salz, Öl oder anderen Zusatzstoffen enthalten können.

Leider enthalten in Deutschland erhältliche Ersatzprodukte noch kein zugesetztes Omega 3. Jedoch kannst Du es prima über entsprechende Nahrungsergänzungsmittel supplementieren und hast die regelmäßige Zufuhr dieses wichtigen Nährstoffs somit viel besser unter Kontrolle.

Veganer Fisch ist eine pflanzliche Alternative zu Fischprodukten, die speziell für Menschen entwickelt wurde, die eine vegane Lebensweise verfolgen. Statt tierischer Zutaten werden pflanzliche Inhaltsstoffe verwendet, um die Textur und den Geschmack von Fisch nachzuahmen.

Verschiedene pflanzliche Zutaten können für veganen Fisch verwendet werden, je nach Hersteller und Produkt. Häufig verwendete Zutaten sind zum Beispiel Algen, Algenextrakte, Sojaprotein, Weizenprotein, Erbsenprotein oder auch andere Hülsenfrüchte.

Der Geschmack von veganem Fisch kann je nach Produkt und Hersteller natürlich variieren. Einige vegane Fischalternativen kommen dem Geschmack von echtem Fisch sehr nahe, während andere einen eigenen einzigartigen Geschmack haben. Hierbei ist wichtig zu beachten, dass Veganer sich häufig bewusst für pflanzliche Alternativen entscheiden und nicht unbedingt den genauen Geschmack von Fisch suchen.

Veganen Fisch gibt es mittlerweile in vielen Supermärkten, Bioläden und spezialisierten veganen Geschäften. Online-Shops bieten ebenfalls eine große Auswahl an veganen Fischprodukten an. Die meiner Meinung nach besten Produkte stelle ich dir inklusive Einkaufstipp in diesem Artikel vor.

Ja, veganer Fisch gilt in der Regel als umweltfreundlichere Option im Vergleich zu echtem Fisch. Die kommerzielle Fischerei ist mit vielen Problemen verbunden, wie Überfischung, Beifang und Umweltverschmutzung. Pflanzliche Alternativen belasten die Meeresökosysteme nicht und tragen nicht zur Überfischung bei.

Ja, es gibt zahlreiche Rezepte und Anleitungen, um veganen Fisch selbst zuzubereiten. Dabei können verschiedene Zutaten wie Algen, Gewürze und pflanzliche Proteine verwendet werden, um den gewünschten Geschmack und die Textur zu erreichen. Auch hier auf meinem Blog findeset Du dazu einfache Rezepte.

Ja, es gibt auch vegane Fischkonserven auf dem Markt. Du kannst diese als Belag für Sandwiches oder in verschiedenen Gerichten verwenden.

Veganer Fisch kann eine gute Option für Kinder sein, die sich vegan ernähren oder bestimmte Allergien haben. Es ist jedoch wichtig, die Zutatenliste zu überprüfen, um sicherzustellen, dass keine allergenen Bestandteile enthalten sind. Wie bei jeder Ernährungsumstellung ist es ratsam, sich vorher mit einem Kinderarzt oder Ernährungsexperten abzusprechen.

Veganer Fisch kann in der Schwangerschaft ohne Bedenken konsumiert werden. Dennoch solltest Du dich an die allgemeinen Empfehlungen für Schwangere halten und eine ausgewogene Ernährung sicherstellen. Eine Rücksprache mit dem Arzt oder einer Ernährungsberatung kann außerdem hilfreich sein, um spezifische Bedürfnisse und Fragen zu klären.

Meine Rezepte bzw. Fotos kannst du dir gerne auch auf Pinterest abspeichern. Pinne das jeweilige Bild einfach auf eine dazu passende Pinnwand und merke dir mein Rezept so für später.

Vielleicht findest Du ja genau dieses Foto hier am passendsten:

Vegane Fischersatzprodukte Veganer Fisch - die besten Ersatzprodukte & Rezepte
8aa14c1275144d9ea0250aacdee1e8e5 Veganer Fisch - die besten Ersatzprodukte & Rezepte

Schreibe einen Kommentar