Italienischer Brotsalat im Glas zum Mitnehmen

Einfacher italienischer Brotsalat im Glas

Hast Du schon einmal Brotsalat gegessen? Ich kann dir sagen, das ist ein viel zu unterschätztes Gericht. Italienischer Brotsalat ist nicht nur ausnehmend lecker, sondern ein wirklich schnelles Mittagessen, das einfach gemacht und prima geeignet ist, um alte Brotreste zu verwerten.

Ich esse ihn besonders als Sommersalat sehr gerne, da er durch sein Dressing wirklich sehr erfrischend ist. Er liegt nicht schwer im Magen und lässt sich außerdem supergut als Grillbeilage nutzen. Ich kann aus Erfahrung sagen, dass der auf Grillparties immer zuerst leergefuttert ist – egal ob omnivore oder vegane Gäste

Als Grillbeilage kann ich dir außerdem auch noch 3 leckere Dips & Cremes empfehlen, die den Brotsalat hervorragend ergänzen.

Mein Rezept für diesen Brotsalat ist leicht abgewandelt und weiße Bohnen ergänzen außerdem die Zutaten, was ihn zu einem attraktiven Hauptgericht mit viel Eiweiß werden lässt.

Das erwartet dich

Einfaches Rezept für Brotsalat im Glas

Was ist Panzanella bzw. italienischer Brotsalat eigentlich?

Italienischer Brotsalat – auch Panzanella genannt – ist ein Salat, zu dem es Unmengen an unterschiedlichen Rezepten gibt. Die Basis sind stets altbackenes Brot, Tomaten, Oliven, Gurken, Zwiebeln, Paprika und Basilikum. Wir ergänzen das klassische Rezept für den „besonderen Sättigungsmoment“ (und die Extraportion Eiweiß) um weiße Bohnen, was ihn zu einer waschechten Hauptmahlzeit macht.

Panzanella kommt mit einer leichten und erfrischenden Vinaigrette daher, was den Salat zu einem echten Sommersalat macht. Egal ob zum Mittagessen, Picknick oder als Grillbeilage.

Gerösteter Kichererbsensalat

Knuspriger Kichererbsen-salat

Zum Rezept
Franziska aka Allgäukind

Hey, ich bin Franzi!

Mein Motto lautet: Das Leben ist zu kurz, um schlecht zu essen.

Ich liebe Essen – darum muss es immer lecker sein! Genauso sehr liebe ich es, wenn dieses Essen einfach zuzubereiten ist und bestenfalls auch noch schnell.  Also am liebsten easy peasy und mit Spaß in den Alltag integrierbar. 

Meine liebsten und bewährtesten Rezepte teile ich hier mit dir und und freue mich, wenn diese auch dich in deinem Alltag unterstützen – ganz einfach & mit Genuss! 

Herzliche Grüße, Franzi

Ich wurde bei der Fachfernschule ecodemy ausgebildet!

Dieses Rezept für italienischen Brotsalat ist

  • vegan
  • pflanzlich
  • einfach und schnell zu machen
  • mit knusprigen Brotchips und knackigem Gemüse
  • eiweißreich durch weiße Bohnen
  • aromatisch und erfrischend
  • sättigend, jedoch nicht schwer im Magen
  • hervorragend für Frühjahr und Sommer geeignet
  • prima zum Mitnehmen

Welche Zutaten benötigst Du für italienischen Brotsalat?

Für dieses Rezept machen wir einen kleinen Zutatentwist. Damit der Salat besonders einfach gelingt, tauschen wir immer verfügbare Brotchips gegen altbackenes Brot und ergänzen außerdem um weiße Bohnen.

Das bedeutet, dieser Salat enthält folgende Zutaten (mit den jeweiligen Benefits):

  • Essig-Vinaigrette mit Gemüsesaft
  • Bohnen – bieten reichlich Eiweiß, liefern viel Eisen und schützen deinen Darm
  • Paprika – enthalten viel Vitamin C, können Diabetes vorbeugen
  • Rote Zwiebel – fördert die Verdauung, liefert wichtige Vitalstoffe, wirkt ähnlich wie Antibiotikum
  • Salatgurke – wirken sanft entwässernd, regen die Verdauung an, helfen bei Diabetes
  • Tomate – liefert wertvolles Lycopin, schützen vor Schlaganfall, stärken die Sehkraft
  • Kapern – enthalten wichtige B-Vitamine, können gegen psychische Störungen helfen, sind reich an Calcium und Kalium
  • Kalamata Oliven – schützen Herz und Gefäße, liefern wichtige Vitamine, senken das Diabetes-Risiko
  • Basilikum – schützt deine Zellen, kann Schmerzen lindern, wirkt antibakteriell
  • Brotchips – sind lecker, das muss reichen 😀
Einfacher veganer Brotsalat
Italienischer Brotsalat to go

Tipps zu den Zutaten und Alternativvorschläge

Brot

Selbstverständlich kannst Du statt der Brotchips auch herkömmliches Brot verwenden, das schon ein paar Tage alt und getrocknet ist – die Sorte ist egal, nimm was dir schmeckt. Ich nutze gerne Brotchips, da ich die Größe mag und außerdem jederzeit sofort auf diese zugreifen kann und nicht erst tagelang Brotscheiben trocknen muss.

Zwiebeln

Auch weiße Zwiebeln, Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch lassen sich gut verwenden. Ich nutze am liebsten rote Zwiebeln, da diese schön mild im Geschmack sind und farblich einfach auch toll aussehen.

Tomaten

Ich verwende am liebsten sogenannte „Eiertomaten“, da ich diese besonders aromatisch finde. Diese gibt es inzwischen auch in Cherrytomatengröße. Wenn Du die Panzanella als Partysalat mit zum Grillen nimmst, eignen sich fürs Auge auch bunte Tomaten sehr gut. Grundsätzlich ist jede Tomate gut geeignet.

Gurken

Ich entferne immer die Kerne bzw. den wässrigen Innenteil, bevor ich die Gurke in kleine Stücke schneide, da der Salat so nicht so schnell verwässert. Alternativ kannst Du Minigurken verwenden, die grundsätzlich weniger „Innenleben“ enthalten.

Paprika

Welche Farbe Du nimmst ist wirklich vollkommen egal, schau hier einfach, was dir am besten Schmeckt. Grüne Paprika bringen in jedem Fall am wenigsten eigene Süße mit.

Basilikum

Du kannst das Basilikum auch durch Rucola austauschen oder ergänzen, beides zusammen macht den Salat dann noch aromatischer. Es spricht auch nichts gegen andere Kräuter, wenn du Basilikum und Rucola nicht so gerne magst. Das typische mediterrane Aroma kommt jedoch in erster Linie durch das Basilikum.

Kapern & Oliven

Wähle in jedem Fall Kalamata Oliven, diese sind meiner Meinung nach die köstlichsten unter den Olivensorten (alle anderen gehen aber natürlich auch). Für Kapern und Oliven gilt: Wenn Du sie nicht magst, dann lass sie einfach weg!

Italienische Panzanella - einfach zubereitet

Panzanella selber machen - so gehts

Um einen richtig guten italienischen Brotsalat zu machen, braucht es nicht viel Aufwand. Das Rezept ist wirklich kinderleicht und lässt sich prima vorbereiten.

Zutaten & Mengenangaben für 2 Gläser (á 1 Liter) italienischen Brotsalat

Für das Dressing

  • 10 EL Gemüsesaft
  • 4 EL weißer Balsamico Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Für den Salat

  • 2 orange Paprika
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Salatgurke
  • 2 Tomaten
  • 10 Kalamata Oliven
  • 2 TL Kapern
  • 1 Dose Bohnen
  • ca. 4 Stiele Basilikum
  • ca. 60-70 g Brotchips (gerne geflavoured mit Meersalz oder Knoblauch)

Italienischer Brotsalat zum Mitnehmen - so schichtest Du ihn ins Glas

Zuallererst füllst Du – wie immer – das Dressing in dein Einmachglas*. Danach folgen die Bohnen, damit diese sich schön mit Dressing vollsaugen können.

Im Anschluss schichtest Du der Reihe nach Paprika, Zwiebel, Gurke, Tomate, Oliven und Kapern in das Glas.

Ganz zum Schluss gibst Du die abgezupften Basilikumblätter dazu, damit diese beim Transport zur Arbeit oder zum Baggersee nicht zerquetscht werden.

Wenn Du den Salat nicht unmittelbar nach der Zubereitung essen möchtest, gibst Du die Brotchips in ein separates Behältnis und gibst diese erst kurz vor dem Verzehr zum restlichen Salat.

Ich gehe immer so vor: Salat im Glas ordentlich durchschütteln und in einen Teller oder Schüssel füllen. Erst dann gebe ich die Brotchips hinzu und rühre nochmal durch. Das Ganze lasse ich dann 5-10 Minuten ziehen, damit die Brotchips ein bisschen vom Dressing ziehen können. So schmeckt es mir persönlich am besten. 🙂

* Wenn Du über diesen Affiliate-Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision für meine Arbeit. Der Endpreis ändert sich dabei für dich nicht.

Panzanella im Glas - das Rezept zum Ausdrucken

Ich hoffe, ich konnte dir so richtig Appetit auf diesen köstlichen Salat machen! Tatsächlich freue ich mich gerade – während ich das tippe – sehr auf mein Mittagessen. Denn dreimal darfst Du raten, was im Kühlschrank auf mich wartet. Richtig: Italienischer Brotsalat mit weißen Bohnen, streng nach meinem eigenen Rezept!

Gutes Gelingen und einen guten Appetit wünsche ich dir! 🙂

Italienischer Brotsalat im Glas

Italienischer Brotsalat im Glas

Leckerer italienischer Brotsalat mit Bohnen, der sich hervorragend als eiweißreiches Hauptgericht eignet. Ein einfaches veganes Rezept für toskanische Panzanella.
Zubereitung 15 Min.
Portionen 2 Gläser

Equipment

  • 1 Schneidebrett
  • 1 Messer
  • 2 Einmachgläser

Zutaten
  

Dressing

  • 10 EL Gemüsesaft
  • 4 EL Balsamico Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Salat

  • 2 orange Paprika
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Salatgurke
  • 2 Tomaten
  • 10 Kalamata Oliven
  • 1-2 EL Kapern
  • 1 Dose Bohnen (egal welche Sorte)
  • 4 Stiele Basilikum
  • 60-70 g Brotchips

Anleitungen
 

  • Für das Dressing den Gemüsesaft, den Essig und das Öl zu einer homogenen Vinaigrette verrühren - mit Salz & Pfeffer abschmecken
  • Paprika in dünne Streifen schneiden
  • Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden
  • Gurke grob würfeln (wenn möglich vorher das "kernige Innenleben" entfernen)
  • Tomaten halbieren, den Strunk entfernen und ebenfalls in Scheiben schneiden
  • Die Kalamata Oliven halbieren
  • Bohnen abgießen und mit Wasser nochmals durchspülen und dann abtropfen lassen
  • Basilikumblätter vom Stängel zupfen

Salat einschichten - Reihenfolge von unten nach oben

  • Dressing
  • Bohnen
  • Paprika
  • Zwiebelringe
  • Gurkenwürfel
  • Tomatenscheiben
  • Oliven
  • Kapern
  • Basilikum

Wenn Du den Salat zum Mitnehmen und später essen vorbereitest

  • Die Brotchips auf zwei kleine Schraubgläser (oder alternativ kleine Plastiktütchen) aufteilen, um diese separat vom Salat zu transportieren

Mein Tipp

Du kannst die Brotchips natürlich auch direkt in das Glas geben, dann bitte zuallerletzt in das Glas füllen. Wenn Du gerne möchtest, dass die Brotchips schön knusprig bleiben, empfehle ich dir jedoch, diese separat zu transportieren.
Salat vor dem Essen ordentlich durchschütteln, in eine Schüssel geben und dann die Brotchips unterheben. 5-10 Minuten warten und ziehen lassen - lass es dir schmecken! 
Keyword Hauptgericht, herzhaft, Mittagessen, Salat, To go
Italienischer Brotsalat vegan